Liebesschauer

Schöne ausgesuchte Liebes- und Geburtstagsgedichte von dem deutschen Schriftsteller Felix Dörmann.

Liebesschauer

Liebesschauer mir im Herzen wühlen,
Deiner Schönheit blutigem Altar,
Sturmgewaltig wettert durch mein Fühlen,
Atemloser Wohnen wilde Schar.

Aus des Herzens abgrundtiefen Schachten,
Wo Gedankenfluten hoch gerollt,
Die den Weltenbau ins Wanken brachten,
Wenn empor zum Lichte sie getollt,
Quellen Lieder, Deiner Schönheit trunken,
Sausen Flammen irrer Liebesglut,
Meine grossen Ziele sind versunken,
Bleich und todesstarr mein Wille ruht; -

Wehr und Waffen hat der Rost zerfressen,
Dass ich einstmals stritt, - ich weiss es kaum;
Meine Sendung hab' ich längst vergessen -
Nur für dich hat meine Seele Raum!

(Felix Dörmann 1870-1928, deutscher Schriftsteller)

Du weisst es nicht

Du weisst es nicht, wie wohl es tut,
Wenn Deine feste, kühle Hand,
Die mir so manche Qual gebannt,
In meiner ruht.
Dann ist's, als ob versiegen wollt'
Der Glutstrom, der mein Herz durchrollt,
Dann naht so selig kühl,
Starkflutend, ein Gefühl,
Als könnt' auch ich auf Erden
Noch einmal friedlich werden,
Als könnt' ich überwinden
Und jene Stätte finden,
Auf der mir sternenweit
Die Lust und auch das Leid.

(Felix Dörmann 1870-1928, deutscher Schriftsteller)

Wieder grüssen deiner Augen

Wieder grüssen Deiner Augen
Märchenhafte Zaubersterne
Herab zu mir,
Vom bleichen Antlitz,
Dem unnennbar süssen,
Und die alte, heisse Liebe
Lodert auf;
Wie vom Ätna Feuerströme,
Brechen aus den Flammenaugen,
Aus den mächtig, dunklen Sternen
Wilde Gluten in mein Herz,
Und mich fasst ein stürmendes Verlangen,
Eine brennend heisse, tolle Sehnsucht,
In die Arme wollustschauernd
Dir zu stürzen,
Deines Mundes Küsse aufzusaugen
Wie den Sonnenstrahl der Heliosblume …
Und Du siehst die Flammen in mir wühlen,
Siehst den Leib in Liebeskrämpfen beben -
Und Du lächelst kühl und spöttisch.

(Felix Dörmann 1870-1928, deutscher Schriftsteller)

Ineinander schlingen sich

Ineinander schlingen sich die Glieder …
Aus Deinem hoch aufwogenden,
Wonnegepreßten Busen quillt
Ein seliges Seufzen und Stöhnen …
Wieder wirft und biegt sich mein Leib
In markaussaugenden Krämpfen der Lust …
Durch jede Nervenfaser bebt ein Sturm …

Von Deinem blutig gebissenen Lippen bricht
Unheimliches Freudengeheul -
Weiter wütet die Liebesfeier.

(Felix Dörmann 1870-1928, deutscher Schriftsteller)

Mehr Liebesgedichte zum Geburtstag:
Hab Sonne im Herzen
von Cäsar Flaischlen.

Zu einem Geschenk
von Joachim Ringelnatz.

Liebeskummer Sprüche
Poetische Worte wenn das Herz weh tut. Hier finden Sie
auch schöne Liebeserklärungen in Spruchform.

Wiener Literatur und Psychoanalyse
Im Mittelpunkt von Liselotte Pouh's Arbeit stehen Felix Dörmann,
Jakob Julius David und Felix Salten. Es geht um den Einfluss der
Psychoanalyse im Leben der drei Autoren.

Felix Dörmann Gedichte
Eine grosse Sammlung auf der Bibliothek von zeno.org

Geschenk- und Bücher-Tipps

Gedichte von Felix Dörmann






Kunstdruck Marilyn Monroe
Bild fertig auf Keilrahmen


Weitere Liebes- und Geburtstags-Gedichte

Freundingedichte Kindergeburtstag zum 30. Muttergeburtstag
Omagedichte zum 60. 20. zum 18. zum 50. zum 75. zum 40.
Geburtstagsgedichte Liebesgedichte Vatergeburtstag
Geburtstagsverse Geburtstagswünsche Geburtstagsreime
Geburtstagstexte zum 80. Geburtstagsgedichte
Geburtstags-Geschenkideen Geburtstagszitate zum 70.
Geburtstagssprüche Lustige Geburtstagsgedichte
Geburtstag Gedichte Sprüche

nach oben

Copyright© by www.geburtstag-gedichte.com - Impressum - Nutzungsbedingungen - Sitemap