Letzte Liebe

Schönes Liebesgedicht von Ferdinand von Saar sowie weitere Gedichte des bekannten österreichischen Schriftstellers.

Letzte Liebe

Schon ist der Tag uns im Verglühen,
In letzter Schönheit prangt dein Leib;
Der Herzen allerletztes Blühen
Ist unser Glück, geliebtes Weib!

D'rum lass - o lass die Zeit uns frommen,
Und keine Stunde sei versäumt;
Von Wonne sei die Nacht durchglommen,
Und dann der Morgen hold verträumt.

Und jede Freude dieses Lebens
Soll noch durch uns're Seele geh'n
Wir wollen sie, entzückten Bebens,
Noch ganz geniessen und versteh'n.

Mag auch der Himmel leise nachten,
Und hält er seinen Blitz gezückt -
Wir wollen nimmer es beachten,
Wie nahe das Verhängnis rückt.

Und sterben lasst uns lebenstrunken,
Ist der Vernichtung Stunde da,
Wie einst im Tode hingesunken
Antonius und Cleopatra!

(Ferdinand von Saar 1833-1906, österreichischer Schriftsteller, Lyriker)

Alter

Das aber ist des Alters Schöne,
Dass es die Saiten reiner stimmt,
Dass es der Lust die grellen Töne,
Dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt.

Ermessen lässt sich und verstehen
Die eigne mit der fremden Schuld,
Und wie auch rings die Dinge gehen,
Du lernst dich fassen in Geduld.

Die Ruhe kommt erfüllten Strebens,
Es schwindet des Verfehlten Pein –
Und also wird der Rest des Lebens
Ein sanftes Rückerinnern sein.

(Ferdinand von Saar 1833-1906, österreichischer Schriftsteller, Lyriker)

Genügen

Gar frühe schon musst ich verzichten,
Und bitter hab ich oft entbehrt,
Mir war im Leben und im Dichten
Der Freude voller Kranz verwehrt;
Doch trug ich fast mit stiller Wonne,
Mit leisem Jubel meinen Schmerz -
Denn nur zum Trost ein wenig Sonne,
Ein wenig Sonne braucht mein Herz.

Ein leichtes Duften nur von Rosen,
Wie es der Morgenwind entführt,
Und nur ein sanftes Liebkosen,
Das flüchtig an die Lippe rührt;
So mischte stets ein Tropfen Wonne
Sich lindern mir in meinen Schmerz -
Denn nur zum Trost ein wenig Sonne,
Ein wenig Sonne braucht mein Herz.

Und fromm begnügt wünsch ich auf Erden,
In meiner Weise stets belohnt,
Kaum mehr es möchte anders werden,
Was ich zu tragen lang gewohnt;
Ich finde ja manch leise Wonne,
Manch stille Freude allerwärts:
Denn nur zum Trost ein wenig Sonne,
Ein wenig Sonne braucht mein Herz.

(Ferdinand von Saar 1833-1906, österreichischer Schriftsteller, Lyriker)


Margeritenblüte in lilablau

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden. > Nutzung

Bild-Text

Dort, wo man liebt, wird es niemals Nacht.

(Sprichwort aus Afrika)

Genügen

Neue Kunst
Umzirkten Sonnengärten
Blüht jetzt die Kunst.
Dort in ewigem Sonnenlicht,
Schattenlos überwipfelt,
Hauchen den schweren Duft,
Leuchten in durchsichtiger Irispracht
Weitkelchige Liliaceen und Tulipanen.
Falter, breitflüglig,
Stahlblau und flammenrot,
Umschweben sie,
Und auf des Rasens Smaragd,
Schwer lastenden Silbergefieders,
Schreiten weisse Pfauen.

Traumhaft
In zarter, schimmernder Gliederhoheit,
Das Haupt bedrängt mit Blumensternen,
Wandelt ein Menschenpaar.
Sanft aneinander geschmiegt,
Wandelt es auf verschlungener Pfade Windungen
Höher, immer höher hinan -
Bis zum porphur'nen Säulenhalbrund,
Das in des Himmels Azur ragt.
Rubine blitzen, Saphire und Opale
An den goldenen Kapitälen
Und an den goldenen Sockeln.
Auf hundertstufiger,
Weit ausgebuchteter Onuxterrasse
Thront die Sphinx.
Mit marmorner Brust,
Doch den geschmeidigen Löwenleib
In jeder Faser glutdurchzittert,
Thront sie,
Grossäugig ins Unendliche blickend,
Über dem Rätselabgrund der Schönheit.

(Ferdinand von Saar 1833-1906, österreichischer Schriftsteller, Lyriker)


Margeritenblüte in lilablau

© Bild Monika Minder , darf für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden.

Bild-Text

Das Leben ist Liebe und die ganze Form und Kraft besteht in der Liebe und entsteht aus der Liebe.

(Johann Gottlieb Fichte 1762-1814)

Mehr Liebesgedichte zum Geburtstag:
Kurze Geburtstagsgedichte
Geburtstagssprüche

Zitate über die Liebe
und über viele andere Themenbereiche wie zum Beispiel:
Leben, Glück, Hoffnung, Angst.

Sprüche zum Nachdenken
Kluge und sinnvolle Worte von berühmten Philosophen
und Autoren aus verschiedenen Zeiten. Sie finden
hier auch schöne Gedichte zum Danke sagen.

Leben und Werke von Ferdinand von Saar
auf der Enzyklopädie Wikipedia.

Geschenk- und Bücher-Tipps

Schön, dass es dich gibt -
Geschenkbüchlein mit liebevollen Texten







Gedichte Ferdinand von Saar

Weitere Liebes- & Geburtstags- Gedichte

Freundingedichte Kindergeburtstag zum 30. Muttergeburtstag
Omagedichte zum 60. 20. zum 18. zum 50. zum 75. zum 40.
Geburtstagsgedichte Liebesgedichte Vatergeburtstag
Geburtstagsverse Geburtstagswünsche Geburtstagsreime
Geburtstagstexte zum 80. Geburtstagsgedichte
Geburtstags-Geschenkideen Geburtstagszitate zum 70.
Geburtstagssprüche Lustige Geburtstagsgedichte
Geburtstag Gedichte Sprüche

nach oben

Copyright© by www.geburtstag-gedichte.com - Impressum - Nutzungsbedingungen - Sitemap