Wohl ehedem

Lustiges Geburtstagsgedicht von Wilhelm Busch, sowie weitere witzige Gedichte und Sprüche des deutchen Humoristen.

Wohl ehedem

Wohl ehedem, da trank des Weines
auch ich mein Teil, und zwar kein kleines.
Nun aber muss ich mich bequemen,
das Ding mehr objektiv zu nehmen,
um, still verborgen hinterm Zaun,
wenn andre trinken, zuzuschau'n.
Und wahrlich. Wenn man fünfundfünfzig,
dann ist es Zeit, dass die Vernunft sich
vernehmen lässt und weise spricht:
"Hör, alter! Das bekömmt dir nicht!"
Auch spürt man, dass man gar nicht mehr
so liebenswürdig wie vorher. -

Da ich denn also förderhin
zur Zierde nicht zu brauchen bin
und wäre nur wie dünnes Reisig
im frischen Kranz der fünfunddreissig,
und weil mein Saitenspiel schon staubig,
so seh ich, fühl ich, denk ich, glaub ich,
es ist für mich das weitaus Beste,
ich bleib von diesem Jubelfeste,
von Fass und Spass und Glas und Nass
zu Haus mit meinem Brummelbass!

(Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter)

Buch des Lebenns

Hass, als minus und vergebens
Wird vom Leben abgeschrieben.
Positiv im Buch des Lebens
Steht verzeichnet nur das Lieben.
Ob ein Minus oder Plus
Uns verblieben, zeigt der Schluss.

(Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter)

Frühlingslied

In der Laube von Syringen,
Oh, wie ist der Abend fein.
Brüder, laßt die Gläser klingen,
Angefüllt mit Maienwein.
Heija, der frische Mai
Er bringt uns mancherlei.
Das Schönste aber hier auf Erden
Ist lieben und geliebt zu werden,
Heija, im frischen Mai.
Über uns die lieben Sterne
Blinken hell und frohgemut,
Denn sie sehen schon von ferne,
Auch hier unten geht es gut.
Wer sich jetzt bei trüber Kerzen
Der Gelehrsamkeit befleißt,
Diesem wünschen wir von Herzen,
Daß er bald Professor heißt.
Wer als Wein- und
Weiberhasser
Jedermann im Wege steht,
Der genieße Brot und Wasser,
Bis er endlich in sich geht.
Wem vielleicht sein altes Hannchen
Irgendwie abhanden kam,
Nur getrost, es gab schon manchen,
Der ein neues Hannchen nahm.
Also, eh der Mai zu Ende,
Aufgeschaut und umgeblickt,
Keiner, der nicht eine fände,
Die ihn an ihr Herze drückt.
Jahre steigen auf und nieder;
Aber, wenn der Lenz erblüht,
Dann, ihr Brüder, immer wieder
Töne unser Jubellied.
Heija, der frische Mai,
Er bringt uns mancherlei,
Das Schönste aber hier auf Erden
Ist lieben und geliebt zu werden,
Heija, im frischen Mai.

(Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter)

Zu Neujahr

Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt,
Doch vor allen Dingen:
Das, warum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter)

> mehr Wilhelm Busch Gedichte

Zitate von Wilhelm Busch

Liebe per Distanz

Und die Liebe per Distanz, kurz gesagt, missfällt mir ganz.

(Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter)

Die Summe unseres Lebens

Denn die Summe unseres Lebens, sind die Stunden, in denen wir liebten.

(Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter)

Mehr Gedichte zum Geburtstag
Lustige Geburtstagssprüche
Kinder Geburtstagsgedichte

Wilhelm Busch
Wissen und Infos über Leben und Werke auf Wikipedia.

Zitate von Wilhelm Busch
Eine Sammlung humoristischer und ernster Sprüche.

Geburtstagssprüche
Schöne Zitate für Geburtstagswünsche und zu vielen anderen Themen des Lebens.

Geschenk- und Bücher-Tipps

365 x Gute Laune Tag für Tag






Reimweisheiten von Wilhelm Busch

Weitere Gedichte, Sprüche und Wünsche zum Geburtstag

Freundingedichte Kindergeburtstag zum 70. Muttergeburtstag
Omagedichte zum 60. 20. zum 18. zum 50. zum 75. zum 40.
Geburtstagsgedichte Liebesgedichte Vatergeburtstag Geburtstagsverse
Geburtstagswünsche Geburtstagsreime Geburtstagstexte zum 80.
Geburtstagsgedichte Geburtstags-Geschenkideen zum 30.
Geburtstagszitate Geburtstagssprüche Geburtstag Gedichte
Lustige Geburtstagsgedichte

nach oben

Copyright© by www.geburtstag-gedichte.com - Impressum - Nutzungsbedingungen - Sitemap